AIRSENSE Analytics sorgt für Sicherheit beim G20-Gipfel

Schwerin: Die AIRSENSE Analytics GmbH hat im Vorfeld des bevorstehenden G20-Gipfels der Regierungschefs der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer am 08.07.2017 die Hamburger Berufsfeuerwehr mit Gefahrstoffdetektoren (GDA) ausgestattet.

Die Hamburger Berufsfeuerfehr soll rund um die Großveranstaltung für Sicherheit sorgen. Das GDA ist innerhalb weniger Sekunden in der Lage, 80 verschiedene chemische Substanzen, Explosivstoffe und radioaktives Material zu identifizieren und kann bis zu weitere 3.000 Stoffe erkennen.

AIRSENSE Analytics hat sich mit seiner patentierten Technologie als einer der Marktführer für Gefahrstoff-Detektion im Bereich Katastrophenschutz und öffentliche Sicherheit etabliert und kann dabei auf umfassende Erfahrungen und Referenzen aus der Vergangenheit setzen. Die Gefahrstoffdetektoren kamen auch bei Großveranstaltungen, wie den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 oder den Olympischen Spielen 2016 in Brasilien zum Einsatz.

Über AIRSENSE Analytics GmbH:
Die AIRSENSE Analytics GmbH entwickelt auf der Basis der Sensor-Array-Technologie analytische Geräte für die chemische Gasanalyse zur Detektion und Identifizierung von Gefahrstoffen. Die Anwendungsgebiete reichen von der Erkennung toxischer und chemischer Gefahrstoffe in Überseecontainern, über den Einsatz während öffentlicher Veranstaltungen bis hin zur Überwachung kritischer Infrastrukturen wie beispielsweise das Erkennen von Verunreinigungen der Kabinenluft in Flugzeugen. Die Systeme der AIRSENSE Analytics zeichnen sich insbesondere durch ihre Robustheit und Mobilität aus.

Kontakt:
AIRSENSE Analytics GmbH
Wolf Münchmeyer
Tel: +49 (0) 385 3993-280
info@airsense.com
www.airsense.com